Ein großes Schrauber-update!

Liebe Café Kraft Community,

die letzten Monate waren für uns alle anstrengend und herausfordernd. Und wie wir uns so durch die Besonderheiten der Zeit wühlen, möchten wir nicht Müde werden, Euch für Eure mannigfache Unterstützung zu danken. Eine Boulderhalle mag von ihren Bouldern leben – möchte man meinen - aber ohne Kunden, Gäste, Besucher, Freunde – ohne Herzblut und Schweiß, bleibt Plastik eben nur Plastik.

Wir möchten Euch an dieser Stelle über einiges informieren, dass sich bei uns tut und verändert hat, oder noch in Veränderung begriffen ist.

Wir sind froh, mit Philipp Hauptmann einen neuen Chef-Schrauber – vor allem aber eine neue Seele und frischen Wind im Team gewonnen zu haben. Im Zusammenhang mit seinem Arbeiten gibt es einiges, dass sich für Euch da draußen an den Griffen bemerkbar machen wird.

Zunächst einmal haben wir, vor einigen Wochen bereits, mit Braun einen Kinderparcours initiiert. Die Idee hierbei war, Kindern ernstnehmbare Boulderprobleme für Ihre Körpergröße zu schaffen. Kinder mögen zwar kleiner sein als Erwachsene – sie sind aber auch oft schon richtig stark und da sie ein fester, gerngesehener und geschätzter Teil unserer Kundschaft und der Atmosphäre in unserer Halle sind, verdienen sie diese Aufmerksamkeit längst.

„Genügend Kraft ist ein Zustand den es gar nicht gibt!“ Getreu dieser heiligen Worte werden wir das Schwierigkeitsniveau unserer Boulder ein wenig anziehen lassen. Vereinfacht ausgedrückt wird sich das hoffentlich folgender Maßen anfühlen: Pink dann wie Orange – Orange dann wie Blau – Blau dann wie Rot – Rot dann wie Siena – Siena dann wie Explosion. Wir wollen Euch damit nicht vor den Kopf stoßen, sondern Eurer Leistungsfähigkeit und Eurer Entwicklung nach oben hin mehr Raum geben.

Wir fühlen uns unserem starken, kreativen und loyalen Team aus Tresenkräften, Trainern, Hausmeistern, Putzkräften, Schraubern und Büroangesstellten gegenüber zu Verantwortung und sozialem Engagement verpflichtet. Die Corona-Zeit mag vieles erschweren – sie macht doch aber auch Wesentliches umso deutlicher. Wir würden nicht bestehen können und wollen, ohne den Zusammenhalt dieses Teams. In der Folge werden wir zukünftig verstärkt Mitarbeiter aus dem eigenen Haus im Routenbau ausbilden und beschäftigen, um deren Kompetenzen zu erweitern und unser Unternehmen damit zu stärken. Ferner werden wir uns in unserer Halle forciert für mehr weibliche Beteiligung im Routenbau engagieren.

Eure Meinung ist uns nicht nur wichtig, sondern sie ist der Dreh-und Angelpunkt unserer täglichen Arbeit. Wir verstehen uns als Dienstleister und insofern wird das Café Kraft in naher Zukunft in Vertical-Life vertreten sein. Hier werdet Ihr Topos zu allen jeweils aktuellen Bouldern in unserer Halle finden. Darüber hinaus auch Lösungsvorschläge, Photos und Videos, sowie die Einladung, Boulder zu kommentieren und zu bewerten. Bitte seid freundlich und nachsichtig dabei – Routenbauer sind auch nur Menschen, auch wenn sie manchmal nicht so aussehen.

Zu guter Letzt: Als Gruß an Euch hat das Büro-Team sich heute die Schlagschrauber geschnappt und voller Inbrunst „Lieblingsboulder“ in der Halle hinterlassen - zu erkennen an den roten Herzen. Wir freuen uns auf Eure Begehungen. Und in Bezug auf mögliche Bewertungen: Büroangestellte sind ebenso nur Menschen, auch wenn sie manchmal nicht so aussehen.

Ihr seid uns stets sehr willkommen und wir sind dankbar für jedes Gespräch mit Euch. Bleibt gesund, freundlich und weltoffen!

Bis die Tage.

Euer Café Kraft-Team